Helmstedter Partnerschaftsverein

Schulbesuch in Chard/England

Stadtschreier, Zepterträger und Bürgermeister begrüßen Schüler in Chard im März 2019

Eine 26köpfige Schülergruppe der IGS Helmstedt besuchte unter Leitung ihrer Lehrerin Bettina Friedrich, unterstützt durch ihren Kollegen Daniel Römermann vom 11.-15.03.2019 Helmstedts  englische Partnerstadt Chard. 
Der Schülergruppe hatte sich eine 15köpfige Erwachsenengruppe, zu der auch Ratsfrau Charitha Rosinski gehörte, unter der Leitung des Städtebeauftragten für Chard, Harald Spitzer, angeschlossen.
Ohne Zwischenübernachtung ging es mit dem Reisebus am frühen Montagmorgen nach England, wo man am Abend gegen 22.45 Uhr in Chard ankam. Gewohnt wurde dort in sehr familiär geführten Frühstückspensionen, welche in der persönlichen Betreuung ihrer Gäste sehr nahe an die Atmosphäre von Gastfamilien herankamen.
Schon am Dienstag wurde ein umfangreiches Besuchs- und Besichtigungsprogramm absolviert, welches in enger Zusammenarbeit mit dem Helmstedter Verein für Städtepartnerschaften und internationale Begegnungen (HPV) zuvor eigens für die Schüler ausgearbeitet worden war.
So erfolgte am Dienstagvormittag die Besichtigung des Mutterbetriebes eines renommierten Staubsaugerherstellers in Chard, welcher von dort aus international tätig ist und auch in Hannover eine Niederlassung unterhält. Der Geschäftsführer des Hauptbetriebes in Chard, Stuart Cochrane, gab den Schülern in einer interessanten Präsentation höchstpersönlich einen Überblick über die geschäftlichen Aktivitäten seines Unternehmens. Diese Informationen wurden von den Schülern gerne aufgenommen, wo sie doch selbst alsbald vor einer Berufswahl stehen werden. Anschließend übernahmen die Gästebegleiter Roy Poole, Jeff Dark, Justin Bell und Paul Stevenson jeweils eine Teilgruppe, um einen Rundgang mit von ihnen gegebenen Erklärungen durch die Produktionsstätte zu machen.
Am Dienstagnachmittag hatte das Chard-Museum seine Pforten extra für die Schüler aus Helmstedt geöffnet, obwohl es eigentlich zu dieser Jahreszeit noch geschlossen hat. Einige Experten aus dem Team um Museumsleiter Vince Lean hatten Lerninseln aufgebaut und gaben den Gästen aus Helmstedt so in sehr anschaulicher Form fachkundige Erklärungen zu den Ausstellungsstücken. Die Schüler dankten diesem Aufwand mit ihrem großen Interesse und es wurden einige Fragen von den Jugendlichen, natürlich auf Englisch,  gestellt.
Am Mittwochmorgen machten die Schüler aus Helmstedt einen Schulbesuch in der Holyrood Academy in Chard, wo am Unterricht teilgenommen werden konnte.  Die Helmstedter wurden dort zu einer Bereicherung des Deutschunterrichts, empfanden es aber als eine kleine Herausforderung dem Geographieunterricht auf Englisch zu folgen.
Ratsherr Gary Shortland begrüßte die Schüler am Nachmittag in der Guild Hall in seiner Funktion als amtierender Bürgermeister von Chard. Dabei trug er sein traditionelles Bürgermeistergewand und wurde von seinem Zepterträger Clive Sanders, sowie dem Stadtschreier Stuart Cumming, beide ebenfalls in ihren traditionellen Gewändern anwesend, unterstütz. Anstatt langer Reden gab es dann allerdings ein Speed-Dating mit den Honoratioren der Stadt, wobei die drei genannten Würdeträger sich reihum an den Tischen der Schüler niederließen, um mit ihnen persönlich ins Gespräch zu kommen. Das kam bei den Schülern gut an und es entwickelten sich lebendige Gespräche.
Am Donnerstag blieb noch Zeit für eine Wanderung in das nahe gelegene Dorf Dowlish Wake. Dort konnten sich die Schüler auf einer arbeitenden Ciderfarm über die Herstellung dieses für Somerset landestypischen Getränkes und die Herstellung von Apfelsaft informieren, bevor man von dort aus direkt und wieder ohne Zwischenübernachtung mit vielen neuen Eindrücken bereichert die Heimreise antrat.